FDP Leipzig

FDP Leipzig

Besser für Leipzig

Gegen politischen Extremismus

Am Samstag planen rechtsextremistische Gruppierungen einen Sternmarsch durch die Stadt Leipzig. Dazu wurden vier Demonstrationen angemeldet, eine aus jeder Himmelsrichtung, die auf dem Leipziger Ring enden sollen.

Die FDP Leipzig unterstützt an diesem Samstag die Jungen Liberalen, welche sich zusammen mit dem Aktionsbündnis „Leipzig nimmt Platz“, an den geplanten Gegendemonstrationen beteiligen. In diesem Netzwerk haben sich die Stadt Leipzig, Parteien, Gewerkschaften, Bürgervereine sowie Bürgerinitiativen zur gemeinsamen Koordination zusammengefunden.

Philipp Rössel, Pressesprecher der FDP Leipzig sagte dazu: „Ziel ist es, uns nicht nur durch politische Beschlusslage, sondern auch auf der Straße gegen politischen Extremismus einzusetzen. Die FDP Leipzig ist der Meinung, dass die rechtsextremistisch motivierten Demonstrationen zwar nicht verboten oder verhindert werden dürfen, aber man diesen mit bürgerlichem Engagement entgegentreten und sie nicht unkommentiert lassen sollte. Vor allem in Leipzig – der Stadt der friedlichen Revolution – sollte man dem Extremismus keine Chance lassen sich zu entfalten.“

Wir alle sind verantwortlich für unsere Stadt und die Gesellschaft in der wir leben – wir sind verantwortlich für ein lebendiges, demokratisches Gemeinwesen!

Einen Kommentar schreiben

|  Senden  |